Maria Primatschenko

Maria Primatschenko

Zu dieser Winterzeit lohnt es sich an die ukrainische Volksmalerin Maria Primatschenko, die im Dorf Bolotnja, 80 km weit von Kyjiw am 12. Januar 1909 geboren wurde, zu erinnern. Also, 110 Jahre von der Geburt ist ein Jubiläum!

Der blaue Ochse

In Kyjiw, im Nationalmuseum für die Ukrainische Angewandte Volkskunst können Sie viele ihre Bilder, naive Kunst sehen. Hier befindet sich der größte Teil ihres Kunsterbes – über 500 Kunstwerke, in anderen Museen und Privatsammlungen gibt es, wie die Kunstexperte meinen, noch etwa 400 Bilder.

Der grüne Elefant

Für sie war ein flächenhafter Stil typisch, in dem fast dekorative und epische Elemente harmonieren. Die Kompositionen von Maria Primatschenko, die aus phantasievollen Tierfiguren und bizarren Pflanzenmustern bestehen, haben bestechend reine Farben.Die Japaner illustrieren ihre ABC-Bücher mit ihren Bildern.

Halja und Kosak

Seit dieser Zeit werden ihre Bilder häufig auf internationalen Ausstellungen gezeigt.
Das Jahr 2009 war das Jahr von Maria Primatschenko (von UNESCO). Besuchen Sie das Kyjiwer Nationalmuseum für die Angewandte- und Dekorative Volkskunst und Sie werden noch viel Interessantes über ihr Talent erkunden!

Bildquellen:

PDF-Datei mit Postkarten

Wikiart

Beitrag erstellt von Natascha Jazko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.