Die Ausstellung des erbeuteten russischen Kriegsgeräts auf dem Michaelplatz in Kyiv

Die Ausstellung des erbeuteten russischen Kriegsgeräts auf dem Michaelplatz in Kyiv wurde von dem Innenministerium der Ukraine und dem nationalen militärhistorischen Museum Ende April eröffnet und dauert bis jetzt.

Ausstellung von Trophäen am Michaelplatz in Kiew

Ausstellung der Trophäe am Michaelsplatz in Kyiv. Aufgenommen von Pavlo Miadzel am 10. Juni 2022

Die Ausstellung widmet sich dem Thema „Der Krieg für die Unabhängigkeit der Ukraine 2022.“

exhibition of destroyed military vehicles of the russian federation

Ausstellung der zerstörten Kriegstechnik der russischen föderation. Foto: Pavlo Miadzel

Abgebrannte russische Panzer und weitere Kriegstechnik werden gleichzeitig als Beute und Mahnung ausgestellt. Viele davon wurden bei den Kämpfen um das Flughafen „Antonov“ in der Nähe von Hostomel (Großgebiet Kyiv) erbeutet. Das andere Kriegsmaterial wurde in der Nähe von Trostjanez, der Stadt in der nordukrainischen Region Sumy und unweit des Dorfs Wyschenki in der Region Tschernihiw gesammelt.

T-90A MAIN BATTLE TANK (RUSSIAN FEDERATION)

zerstörter russischer Kampfpanzer T-90A als Exponat in Kyiv. Aufgenommen von Pavlo Miadzel


sowjetischer-amphibischer-Schuetzenpanzer-BMD-2

sowjetischer amphibischer Schützenpanzer BMD-2. Aufgenommen von Pavlo Miadzel am 10.06.2022

Exponate des Nationalen Militärhistorischen Museums der Ukraine

Hier kann man einen Kampfpanzer T-90A mit dem Namen Wladimir besichtigen. Als Exponate dienen jetzt ein sowjetischer Kampfpanzer T72-B, ein Schützenpanzer BMD-2, Reste eines Schützenpanzers BMD-4M, ein Militärfahrzeug KamAZ-63968 (Taifun-K), eine sowjetische Panzerhaubitze 2S19 MSTA-S mit dem Kaliber 152 mm, eine Anbau-Haubitze D-30A 122 mm, eine moderne russische Flugabwehrrakete Panzir-S1 (dt. Harnisch), eine  Funkstörstation SPR-2 „Rtut-BM“, Reste von gepanzerten Wagen, Geschoßen und Raketen. Vorsicht ist geboten: Exponate haben scharfe Ränder!

122-mm D-20A TOWED HOWITZER (RUSSIAN FEDERATION). Showpiece of the National Museum of the Military History of Ukraine

122-mm-Haubitze D-30A als Exponat der Ausstellung in Kyiv. Aufgenommen von Pavlo Miadzel am 10.06.2022 


“PANTSIR-S1” SELF-PROFELLED ANTI-AIRCRAFT MISSILE SYSTEM (RUSSIAN FEDERATION)

russisches Kurzstrecken-Flugabwehrraketen-System Panzir-S1. Aufgenommen von Pavlo Miadzel am 10. Juni 2022


Kriegstechnik in Kiew

Ausstellung mit erbeutetem russischem Kriegsgerät auf dem Michaelplatz in Kyiv. Aufgenommen von Pavlo Miadzel am 10. Juni 2022


Panzerhaubitze, Haubitze und Panzer

zerstörte russische Panzer und Haubitzen als Mahnmal und Trophäe, Foto: Pavlo Miadzel


REMAINS OF BMD-4M AIRBORNE COMBAT VEHICLE FROM THE 31st SEPARATE GUARDS AIR ASSAULT BRIGADE (RUSSIAN FEDERATION)

Reste der Wanne eines Schützenpanzers BMD-4M. Aufgenommen von Pavlo Miadzel am 10. Juni 2022


152-mm MSTA-S SELF-PROPELLED HOWITZER (RUSSIAN FEDERATION)

sowjetische 152-mm-Panzerhaubitze 2S19 Msta-S, aufgenommen von Pavlo Miadzel am 10.06.2022

Als Hauptbotschaft der Ausstellung dienen die Worte des Präsidenten und Oberbefehlshabers der Ukraine, Wolodymyr Selenskyj:

„…Wir sind auf der rechten Seite. Wir kämpfen für unser eigenes Land. Den Krieg für die Unabhängigkeit kann nicht verloren werden.“

Showpiece of the National Museum of the Military History of Ukraine

Trophäe neben dem Michaelskloster in Kyiv. Aufgenommen von Pavlo Miadzel am 10. Juni 2022

Unser Kampf läuft weiter.

Mehr Fotos (84), auch mit offiziellen Beschreibungen auf Ukrainisch und Englisch finden Sie auf der Facebook-Seite Reisen Kiew unter https://www.facebook.com/media/set/?vanity=Reisen.Kiew&set=a.5124349301011566

Beitrag erstellt von Pavlo Miadzel
Unter Redaktion von Igor Plaschkin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.